Archiv für März 2015

Kinder am Computer

Eltern sehen es oft nicht so gerne, wenn ihre Kinder vor dem Computer sitzen. Dabei sind Computerspiele nicht unbedingt lästige Zeitfresser, sondern können tolle Lerninstrumente sein – auch solche, die nicht explizit als Lernspiele vermarktet werden.

Bei vielen Computerspielen geht es darum, eigene Welten zu erschaffen. Der Fantasie sind dabei in der Regel nur wenige Grenzen gesetzt. Solche Spiele fördern die Kreativität und das räumliche Vorstellungsvermögen. Geht es, wie z.B. bei dem Spieleklassiker „Die Siedler“ darum, ganze Zivilisationen aufzubauen, bekommen Kinder spielerisch ein Gefühl für die Entwicklung der Menschheit und ökonomische Zusammenhänge. Natürlich geht es Kindern beim Spielen am Computer oder an der Konsole primär um den Spaßfaktor.

Weiterlesen