Vegane Kuchenrezepte

Die meisten Kuchenrezepte kann man auch vegan zubereiten. Dazu muss man einfach einige Zutaten durch vegane Alternativen ersetzen. Die häufigsten nicht-veganen Kuchenzutaten sind Eier, Butter und Milch. Hier einige erprobte Alternativen im Haus zu haben lohnt sich also. Weniger häufig werden Sahne, Crème Fraîche, Quark oder Honig verwendet. Auch für diese Lebensmittel gibt es vegane Ersatzmittel.

Butter kann ganz einfach durch vegane Margarine ersetzt werden.

Anstelle von Milch könnt ihr Sojamilch, Reismilch, Hafermilch oder ähnliche Produkte verwenden.

Eier zu ersetzen ist etwas komplizierter. Diese erfüllen verschiedene Funktionen im Teig und es gibt nicht ein einzelnes Produkt, das alle die Funktionen erfüllt. Inzwischen gibt es allerdings sogenanntes Ei-Ersatzpulver, das verschiedene Funktionen von Eiern imitiert. Es enthält z.B Backpulver und Stärke, sodass es bindend und treibend wirkt, genau wie echte Eier. Eier können aber auch mit anderen Lebensmitteln ersetzt werden.

Wenn das Ei im Teig hauptsächlich für gute Bindung sorgen soll, kann es durch Sojajoghurt oder Fruchtpüree (z.B. Apfelmus oder eine zerdrückte reife Banane) ersetzt werden. Pro ersetztes Ei nehmt ihr einfach 75 ml des Ersatzproduktes. Entscheidet ihr euch für Fruchtpüree müsst ihr natürlich beachten, dass es geschmacklich zu eurem Kuchen passt. Um den treibenden Effekt der Eier nicht zu verlieren, könnt ihr etwas mehr Backpulver verwenden als im Rezept angegeben.

Sojamehl sorgt ebenfalls für gute Bindung im Kuchen und ist durch seinen Fett- und Eiweißgehalt gut als Ei-Ersatz geeignet. Gebt pro Ei das ihr ersetzen wollt einen gestrichenen Esslöffel Sojamehl in den Teig. Um die Flüssigkeit aus dem Ei auszugleichen und dem Teig zugleich etwas mehr Trieb zu geben, rührt ihr ganz zum Schluss zwei-drei Esslöffel Mineralwasser mit Kohlensäure unter.

Braucht ihr für euer Kuchenrezept Eischaum (z.B. für einen Bisquitteig) könnt ihr dafür Ei-Ersatzpulver aufschlagen.

Sojasahne eignet sich gut als Ersatz für Schlagsahne. Sie lässt sich allerdings nicht aufschlagen. Das ist aber mit Kokosmilch (eisgekühlt) sehr gut möglich, sodass ihr auch auf dekadente Torten oder Schlagsahne zum Kuchen nicht verzichten müsst.

Das könnte dich auch interessieren: Vegan ernähren oder Gemüse grillen

Bildquelle: pixabay.com/de/users/roxymjones-262892/

Kommentare sind geschlossen.