Die besten Erdbeersorten

Die besten Erdbeersorten

Einfach nur lecker! Quelle: pixabay.com

Die Erdbeersaison steht vor der Tür. Erdbeeren sind zwar mittlerweile das ganze Jahr über erhältlich sind, viele schwören aber auf Erdbeeren aus Deutschland, die bald wieder auf Wochenmärkten und im Supermarkt verkauft werden. Da stellt sich dann jedes Jahr die Frage – welches sind eigentlich die besten Erdbeersorten – sprich diejenigen, die am besten schmecken?

Für den Handel sind die besten Erdbeersorten, die sich lange halten, gut transportieren lassen, groß und schön rot sind, da der Kunde sich vorstellt, dass große und dunkelrote Früchte am besten schmecken. Für den Erzeuger sind die besten Erdbeersorten, die resistent gegen Schädlinge und Pilze sind und sich möglichst leicht Pflücken lassen. Die nicht sofort Druckstellen bekommen und sich lange lagern lassen.

Natürlich isst auch das Auge irgendwie mit, wenn wir Erdbeeren genießen. Aber wir sollten uns nicht nur auf das Äußere verlassen. Eine aromatische Erdbeere ist nicht unbedingt die größte. Im Supermarkt können wir nur die Erdbeeren kaufen, die uns vorgesetzt werden, meist kennen wir die Sorte gar nicht. Wer aber einen kleinen Garten hat, sollte die folgenden Erdbeeren versuchen:

Mieze Schindler

Eine alte Sorte, die 1925 von Otto Schindler gezüchtet wurde und nach seiner Frau benannt wurde. Die Pflanzen tragen nicht viele Früchte, die auch nur etwa mittelgroß sind, ihr Aroma gilt aber als unübertroffen – für viele Kenner die beste Erdbeersorte. Ihr zuckersüßes Aroma übertrifft noch das von Walderdbeeren. Im Handel wird man die Erdbeere nicht finden, da sie sich nicht lagern lässt. Kleingärtner können jedoch Pflanzen online oder auch im guten Fachhandel vor Ort kaufen. Noch ein Hinweis dazu: Diese Sorte benötigt eine zweite “Bestäubersorte”, da sie nicht selbstbestäubend ist.

Mara de Bois

Auch der Mara de Bois, eine französische Erdbeere, werden Waldbeeren-Aromen bescheinigt. Ihre Früchte sind ebenfalls nur mittelgroß, dafür tragen die Pflanzen von Juni bis Oktober. Im Gegensatz zu Mieze Schindler benötigt sie keine zweite Bestäubersorte, auch stellt sie kaum Ansprüche an den Boden.

Polka

Die Sorte Polka zählt ebenfalls zu den besten Erdbeersorten und ist in Kleingärten oft zu finden. Die Früchte sind groß und fest, der Ertrag hoch. Das Aroma ist süß-sauer, so dass Polka gerne für Konfitüren verwendet wird.

Was sind für euch die besten Erdbeersorten oder kauft ihr, was ihr im Supermarkt findet?

Hier könnt ihr besondere Erdbeersorten u. a. bestellen:

Manufactum

Gärtner Pötschke

Raritäten-Gärtnerei Manfred Hans

Das könnte dich auch interessieren: Garten auf dem Fensterbrett

 

Bildquelle: http://pixabay.com/de/users/Hietaparta/

Kommentare sind geschlossen.