Garten auf dem Fensterbrett

Garten auf dem Fensterbrett

Salat lässt sich auch auf dem Fensterbrett ziehen.

Frische Kräuter und frisches Gemüse ist superlecker und schmeckt auch oft den Kindern, die ansonsten die Gemüsebeilage auf dem Teller liegen lassen. Wer Kräuter und Gemüse nicht immer nur kaufen, sondern selbst züchten möchte, aber keinen Garten und auch keinen Balkon hat, kann es mit bestimmten Sorten auch mit einem Garten auf dem Fensterbrett probieren.

Töpfe & Erde für den Garten auf dem Fensterbrett

Zunächst braucht man passende Töpfe und entsprechende Erde. Die Töpfe dürfen nicht zu klein sein. Dann haben die Pflanzen nicht genug Platz zum Wachsen, auch bei kleinen Töpfen den Wasserhaushalt zu regulieren ist schwierig, sie trocknen schnell aus. Also – lieber zwei Nummern größer kaufen als eine Nummer zu klein.

Auch sollte man nicht jede Erde für Gemüse verwenden. Blumenerden werden manchmal mit Dünger versetzt, den man gerade nicht im Gemüse und Kräutern haben möchte. Auch Schimmelpilze verbreiten sich gerne in den Plastiktüten und leider wird immer noch Torf für Blumenerde verwendet.

Daher nach z. B. Anzuchterde oder Komposterde ohne Dünger suchen und hier lieber etwas mehr investieren. Am besten in einen Fachbetrieb gehen und nicht zum Baumarkt um die Ecke.

Kräuter

Kräuter sind sicher der Klassiker im Garten auf dem Fensterbrett. Viele nehmen die fertigen Töpfe aus dem Supermarkt und möchten diese zu Hause weiter pflegen. Oft funktioniert das aber nicht, da 1. die Kräuter in einem viel zu kleinen Topf sitzen und 2. niemand dem Pflanzen ansieht, welche Strapazen sie auf ihrem Transport in den Supermarkt hinter sich haben.

Daher bei Kräutern lieber Saattüten kaufen und selber aussäen. Auf den Tüten ist vermerkt, was bei der Aussaat zu beachten ist – so müssen z. B. Dunkelkeimer vor Licht geschützt werden, auch gibt es Kräuter, bei denen die Saat nicht mit Erde bedeckt werden darf.

Immer darauf achten, dass die Erde feucht, aber nicht nass ist.

Eine Aussaat ist im Garten auf dem Fensterbrett das ganze Jahr über möglich. Für den Garten auf dem Fensterbrett eignen sich folgende Sorten gut: Schnittlauch, Schnittknoblauch,  Minze, Salbei, Bohnenkraut, Dill, Petersilie, Oregano, Thymian, Rosmarin…

Du weißt nicht, was Schnittknoblauch ist? Das ist eine Mischung zwischen Schnittlauch und Knoblauch und ist einfach köstlich, schau hier…

Gemüse

Ja, auch Gemüse kann man auf der Fensterbank ziehen. Das ist beispielsweise möglich mit Radieschen, Chili, Paprika oder Salat. Und wer Champignons mag, kann die auch zu Hause züchten. Allerdings dürfen Champignons nicht in den Garten auf dem Fensterbrett, sondern in eine dunkle, feuchte Ecke. Ein Video dazu, wie das funktioniert findet ihr hier…

Das könnte dich auch interessieren: Grillen auf dem Balkon

Bildquelle: http://pixabay.com/de/users/bykst/

 

Kommentare sind geschlossen.