Warum gibt es immer Brot – Kinder fragen

Warum gibt es immer Brot?

Frisches Brot ist so lecker…

Eine Frage, die sicher jeder schon von seinen Kindern gehört hat: Warum gibt es immer Brot? Oft mit einem vorwurfsvollem Unterton, wenn die Lieben abends wieder Brot und Aufschnitt statt Spaghetti Bolognese serviert bekommen. Dann könnte man anfangen und argumentieren, dass man keine Zeit hatte zum Kochen oder dass man nach der Arbeit einfach zu kaputt ist, dass es in der Schule ja schon ein warmes Mittagessen gab usw.

 

Jedoch könnte man auch die Geschichte des Brotes hier in Deutschland erläutern – das ist gar nicht so schwer. Also – warum gibt es immer Brot?

Das ist wichtig 1:Bereits vor 30.000 Jahren haben Menschen Brot gebacken und Brot war lange Zeit eines der wichtigsten Lebensmittel.

Das ist wichtig 2: In Deutschland gibt es rund 300 verschiedene Brotsorten – Weltrekord! Mit jedem Brot hilfst du also, dass Deutschland Weltmeister bleibt.

Das ist wichtig 3: Auf den Böden in Deutschland wachsen die Getreidesorten unterschiedlich gut. Die Bauern haben Brote aus dem Getreide gebacken, dass den besten Ertrag gab. Daher gibt es regional unterschiedliche Brote.

Das ist wichtig 4: Früher gab es keinen einheitlichen deutschen Staat, es gab ganz viele kleine Länder (Fürstentümer u. ä.), die zum Teil sehr unabhängig waren – daher entwickelten sich auch die Bäckereien unabhängig voneinander und es gab bereits früh eine große Vielzahl von unterschiedlichen Broten.

Das ist wichtig 5: Bereits im 12. Jahrhundert waren Zünfte für die Qualitätssicherung – auch des Brotes – zuständig.

Das ist wichtig 6: Es ist in Deutschland eine gute Tradition, Brot zu essen. Darum gibt es in vielen deutschen Haushalten abends Brot – Abendbrot eben…

Das ist wichtig 7: Brot enthält viele Kohlenhydrate – die brauchen Kinder, um groß und stark zu werden. Wenn du Brot lange kaust wirst du merken, dass es beginnt süß zu schmecken. Bereits im Mund beginnt die Zersetzung der Kohlenhydrate in Zucker.

Das ist wichtig 8: Nicht jeder Bäcker backt traditionell und nach alten Rezepten. Das billige Brot vom Billigbäcker um die Ecke ist eher nicht mit einem traditionellem Sauerteig angemacht. Hier werden Brotbackmischungen oder sogar fertige Teiglinge – auch aus dem Ausland importiert – verwendet – das hat mit traditionellem Handwerk nichts zu tun.

So, jetzt kennst du die Antwort auf die Frage: Warum gibt es immer Brot? Also – nicht meckern wenn es abends Brot gibt sondern daran denken, dass du hilfst, dass Deutschland Weltmeister bleibt und wenn du lang genug kaust, machst du aus Brot eine Süßigkeit.

Eine Übersicht mit allen bisher beantworteten Kinderfragen findest du hier…

Das könnte dich auch interessieren: Warum stirbt man? oder Wie kommen die Löcher in den Käse?

 

Bildquelle: http://pixabay.com/de/users/Lebensmittelfotos/

Kommentare sind geschlossen.