Zimtsterne

Zimtsterne

© Joujou / pixelio.de

Zimtsterne gehören unbedingt in die Adventszeit und sind super einfach zuzubereiten. Der Teig ist jedoch immer ein wenig klebig, so dass man beim Ausstechen ein wenig vorsichtig sein muss. Das könnte für ganz kleine Kinder dann doch zu schwierig sein. Aber die größeren sind sicher mit Begeisterung dabei, die leckeren, kleinen Sterne zuzubereiten.

Für etwa 40 Zimtsterne werden benötigt:

Zutaten – Zimtsterne:

  • 3 Eiweiße
  • 200 g Puderzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 400 g gemahlene Mandeln
  • 2 TL Zimtpulver
  • Backpapier

Zubereitung:

Die Eiweiße steif schlagen und dabei nach und nach sowohl Puderzucker als auch Vanillezucker einrieseln lassen.

Etwa 1 Tasse des Eiweißschnees entnehmen und kühl stellen.

Unter den restlichen Eischnee 300 g gemahlene Mandeln sowie Zimt unterheben. Zugedeckt die Masse etwa 30 Minuten kühl stellen.

Backofen auf 150° C vorheizen, das Backblech mit Backpapier auslegen.

Die restlichen Mandeln auf die Arbeitsfläche streuen, den Eischnee etwa 7 mm dick ausrollen.

Die Teigplatte mit dem Eischnee aus der Tasse bestreichen. Jetzt können die Sterne ausgestochen werden. Dabei das Förmchen immer wieder in kaltes Wasser tauchen.

Die Sterne auf das Backblech legen und bei 130° C Umluft in der Mitte des Ofens etwa 25 Minuten backen.

Zimtsterne auskühlen lassen und in einer gut verschließbaren Blechdose aufbewahren – oder gleich alle essen…

Für die doppelte Menge die Zutaten einfach verdoppeln.

Wir lieben Zimt nicht nur als Zutat in Zimtsternen, sondern auch auf Pfannkuchen, im Milchreis oder im Apfelkuchen. Aber woher kommt Zimt eigentlich? Die Antwort darauf findet ihr hier…

Ein tolles Rezept für einen Christstollen mit Marzipan findet ihr hier…

Kommentare sind geschlossen.